Aurélie Maurin

(c) gezett
(c) gezett

Aurélie Maurin lebt seit achtzehn Jahren in Berlin als freie Literaturvermittlerin, Kuratorin und Moderatorin sowohl für Institutionen (u.a. das Haus der Kulturen der Welt, das Haus für Poesie) als auch für zahlreiche Einrichtungen der freien Szene (u.a Kookread, Ausland). Seit 2016 ist sie als Jurorin des Berliner Senats für die City Tax-Kulturmittel tätig und Mitglied des „Netzwerks der freien Berliner Literaturszene“. Seit zwölf Jahren leitet sie im Auftrag des Hauses für Poesie das internationale Programm „Versschmuggel“ und ist Herausgeberin der gleichnamigen Buchreihe (Wunderhorn Verlag). Sie ist Publikationsdirektorin der deutsch-französischen Kunst und Literaturzeitschrift „la mer gelée“ (Editions nouvel attila). Sie ist auch Literaturübersetzerin (Publikationen u.a. bei „roughbooks“, „hochroth“) und schreibt regelmässig Beiträge für internationale Literaturzeitschriften („schreibheft“, „transkript“, „grumeaux“).

Beratungsschwerpunkte: Literaturvermittlung, literarische Übersetzung