"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Rabea Edel (Autorin)

Rabea Edel, geboren 1982, studierte Italianistik in Berlin und Rom, lebt als freie Autorin und Photographin in Berlin. Ihr Debütroman »Das Wasser, in dem wir schlafen« erschien 2006, der zweite Roman »Ein dunkler Moment«  2011 im Luchterhand Literaturverlag. Sie schreibt regelmäßig für Magazine und Zeitungen, arbeitet in Projekten an der Schnittstelle zwischen Kunst, Kulturwirtschaft und Journalismus. Edel unterrichtet Kreatives Schreiben (u.a. an der NYU Berlin, bei den Berliner Festspielen), moderiert und kuratiert Lesungen und Kulturveranstaltungen für Verlage und Kulturinstitutionen. Sie ist Jury-Mitglied des »Treffen Junger Autoren« (Berliner Festspiele). Von 2011-2014 war war sie Chefredakteurin des Gesellschafts-Magazins »REVUE – Magazine for the Next Society«. 2014 gründete sie »Urban Journalism«, ein interaktives Salon- und Netzwerkformat. Im Mai 2014 wurde sie zum Mitglied des PEN berufen. Für ihr Schreiben vielfach ausgezeichnet erhielt sie zuletzt  das Jahresstipendium des Landes Niedersachsen 2016,  ein Arbeitsstipendium des Deutschen Literaturfonds 2014, war Stipendiatin in der Casa Baldi (Bundesregierung/Deutsche Akademie Rom) 2009, Artist in residency in Beijing, China am Goethe-Institut Peking  2015 und war 2016 Writer in residency am Goethe Institut Ljubljana, Slovenien.